Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden, die zur Pfarrei Hl. Edith Stein in Ludwigshafen gehören.

St. Albert

mehr Infos


Maria Königin

mehr Infos


St. Martin

mehr Infos

Sonntag, 23. August 2020

Ökumenischer Tanzkreis Edigheim

Basilika Minor Gößweinstein

Corona – eine Herausforderung für uns alle

Die Sommerferien gehen zu Ende und wir wollten eigentlich endlich wieder tanzen, uns treffen, freuen und unsere Gemeinschaft genießen.

Eigentlich – doch noch immer hält uns Corona „gefangen“. Wie sehr Covid-19 unser Leben verändert hat, spüren wir täglich schon fast sechs Monate. Auch unsere vielgeliebte jährliche Tanzreise und der Tagesausflug sind dem Virus zum Opfer gefallen.

Wie Kontakt halten mit „Abstand“? Zum einen über unsere WhatsApp-Gruppe, Telefonleitungen glühten und sogar, ganz altmodisch, per Brief.

Nach den ersten Lockerungen Ende Juni/Anfang Juli trafen wir uns in kleinen Gruppen und mit dem gebotenen Mindestabstand. Es wurden Erlebnisse aus unseren ereignisreichen Tanzjahren ausgetauscht, viele schöne Momente in Erinnerung gerufen und vor allem herzlich gelacht. Verabschiedet haben wir uns immer mit dem Gruß: bleib gesund!

Wann kann es wieder losgehen? Diese Frage wird von unseren Tänzerinnen oft voller Hoffnung am Telefon oder beim kurzen Plausch im Supermarkt gestellt.

Im September nun dürften wir mit unseren Tanzstunden in der Unterkirche eigentlich endlich wieder beginnen.

Eigentlich – aber nun steigen die Neuinfektionen wieder an. Was machen wir?

Wir wollen abwarten, die Infektionszahlen verfolgen und kurzfristig entscheiden, ob wir es dann am 02.09. wieder wagen. Evtl. in kleinen Gruppen unter Berücksichtigung aller Auflagen und Hygienevorschriften und vor allem im Sinne der Gesundheit unserer Teilnehmer.

Tanzen mit Abstand – in Linedance Art – natürlich ist das möglich. Aber Tanzen bedeutet einander berühren, miteinander verbunden sein, einander begleiten, miteinander unterwegs sein, aber vor allem aufeinander achtzugeben.

Schon oft ist aus etwas Negativem noch etwas Gutes entstanden. So haben wir alle in dieser Zeit gespürt, wie wertvoll uns das Tanzen und die Gemeinschaft sind.

Gerne teilen wir die Freude über unser Hobby. Wer bei uns mitmacht, braucht keine Kur. Körper und Geist bleiben munter und rege, das alles bringt das Tanzen zuwege. Haben Sie vielleicht Lust und Zeit, zu uns zu kommen? Schauen Sie mal rein, vielleicht gefällt es Ihnen. Sie sind uns herzlich willkommen.

Informationen gerne unter Telefon-Nr. 666632, Ute Leuck.

Anzeige

Anzeige