Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden, die zur Pfarrei Hl. Edith Stein in Ludwigshafen gehören.

St. Albert

mehr Infos


Maria Königin

mehr Infos


St. Martin

mehr Infos

Freitag, 18. Oktober 2019

Jungpfadfinderlager in Waldhambach

Der Trupp Blaue Biene fuhr über‘s Wochenende vom 20.9. bis zum 22.9. auf ein Zeltlager. Allerdings konnten krankheitsbedingt leider nicht alle mitkommen. So fuhren nur acht Jupfis und unser Leiter mit einer „Ersatz“- Leiterin mit. 

Als wir gegen 18 Uhr auf dem Zeltplatz Waldhambach ankamen, waren wir froh, nach der einstündigen Fahrt endlich loszulegen. Wir begannen, zwei Koten aufzubauen und den Hänger auszuräumen. Bis alles aufgebaut war, war es schon spät, so dass wir das Abendessen im Dunkeln machten und die Nachtwachen einteilten. Als wir im Bett waren, waren wir voller Vorfreude auf den nächsten Tag. In dieser Nacht passierte nichts.

Am nächsten Morgen begannen wir direkt nach dem Essen mit dem Lagerbau. Wir bauten einen Turm als Fahnenmast, brauchten aber ein wenig länger, da es mehrere Versuche benötigte, ihn aufzurichten. Danach gab es Nudeln mit Tomatensoße, was uns alle stärkte für den bevorstehenden Hike. Drei Leute machten den Vortrupp und die anderen fünf kamen nach. Als nach ein paar Umwegen die Nachzügler am Hundsfels ankamen, mussten sie den Vortrupp suchen. Dieser war gut versteckt, so dass die Sucher den Felsen ein paarmal umrunden mussten, bis er gefunden war. Danach spielten wir „Capture the Flag“. Bei dem Spiel geht es darum, die Flagge der anderen zu stehlen und sie „nach Hause zu bringen“, ohne von der anderen Gruppe aufgehalten zu werden. Die Gruppe, die das schafft, hat gewonnen. Nach dem Spiel traten wir den Rückweg an.

Am Platz angekommen sammelten wir Feuerholz und gute Stöcke zum Marshmallow-Grillen. Schließlich teilten wir die Nachtwache ein. Am frühen Morgen, als die letzte Nachtwache auch ins Bett wollte, ging sie noch einmal über den gesamten Platz und entdeckte dabei zwei alte Bekannte, die uns überfallen wollten. Also wurde Alarm geschlagen. Alle wurden geweckt, um die Angreifer zu fangen. Leider schaffte es einer der Angreifer, die Schnur der Flagge durchzuschneiden, doch konnte er diese nicht abnehmen. Schließlich fingen wir doch noch alle sechs Angreifer und saßen mit ihnen noch gemeinsam am Feuer.

Nach der dann doch sehr kurzen Nacht begannen wir am nächsten Morgen nach dem Frühstück zügig abzubauen und nach einiger Zeit war das Lager soweit abgebaut, dass wir noch zwei Runden das Geländespiel „Pyramide“ spielen konnten. Danach mussten wir leider wieder nach Hause. Eine halbe Stunde später als geplant kamen wir am Kirchplatz an.

Ich fand es ein sehr gelungenes Lager!

Sebastian Schulte

Anzeige

Anzeige